Slide background

Kürbisse lagern

Lagerung von Winterkürbissen


Ganze Kürbisse

Mit folgender Lagermethode können Kürbisse 3-6 Monate eingelagert werden. Als Lagerfrüchte wählt man schöne, gesunde Stücke. Zuerst die Kürbisse “aus-härten”: dazu sollen die Früchte 10 oder mehr Tage an einem warmen (25°C) und luftigen Platz liegen. Während dieser Zeit die Früchte ab und zu wenden, damit sie gleichmäßig austrocknen. Die Kürbisse dann bei ca. 14-18°C und 50-60% Luftfeuchtigkeit auf Holz oder Stroh im Lagerraum auflegen. Da Kürbisse im Wohnzimmer glücklicher als im Erdäpfelkeller sind, können sie auch die Wohnung schmücken, bis sie in den Kochtopf wandern. Manche Sorten wie Butternuß oder Muskat reifen nach der Ernte noch nach und schmecken erst ab November am besten. Für die Lagerung von größeren Mengen an Kürbissen sind große Lagerkisten aus Holz praktisch. Das erfordert aber regelmäßies Wenden, um den Verlust durch das Faulen von Einzelfrüchten in Grenzen zu halten. Bei vielen Berichten über Lagerprobleme stellte sich heraus, dass der Lagerort zu kühl und feucht war.

Angeschnittene Kürbisse

Liefert der Kürbis mehr Fruchtfleisch als im Augenblick benötigt wird, kann der Rest einige Tage (bis zu einer Woche) im Kühlschrank gelagert werden. Ist nach einigen Tagen die Schnittfläche eingetrocknet, muss vor der weiteren Verwendung zuerst eine dünne Scheibe abgeschnitten werden. Darunter kommt das weiche Fruchtfleisch wieder zum Vorschein. In Stücke oder Würfel geschnitten können Winterkürbisse auch eingefroren werden.

Wurzers Erdbeeren & Kürbishof - Genuss aus Wieselburg

Herzlichst Ihre Familie Wurzer


ÖFFNUNGSZEITEN ERDBEEREFELD

Ende Mai bis ca. Ende Juni täglich von 8-20 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN KÜRBISHOF

1. September bis 31. Oktober Mittwoch bis Sonntag
von 9-18 Uhr (für Gruppen ab 20 Personen täglich von 9-18 Uhr)

ÖFFNUNGSZEITEN HOFLADEN

Außerhalb der Kürbissaison i.d.R. Freitag 9-17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung: +43 650 760 22 30, Details hier